Aircooled [Design: neunzig° design]

Charakteristisches Merkmal der Pendelleuchte Aircooled ist die linienhafte Struktur des Leuchtenkörpers. Elegant und hochwertig, und nebenbei wirkt dieses Lineament wie Kühlrippen, ähnlich der Aircooled Wandleuchte. Ein von den Designern gekonnt eingesetztes Stilmittel mit kluger Funktion, denn nur optimal durchlüftete LEDs haben die Lebensdauer, die der Hersteller verspricht.

Das nach hinten versetzte Leuchtmittel garantiert einen blendfreien Lichtaustritt. Ein wichtiger Designansatz liegt in der Gestaltung des Stromanschlusses. Egal ob im geplanten Neubau oder bei Installationen im Bestand, nach den Erfahrungen der Designer ist der Deckenauslass „nie da, wo man ihn braucht“. Um aus dieser Not eine Tugend zu machen, haben sie spezielle Verteilerdosen entwickelt. Integriert in die Leuchten-Installation an der Decke kann mit ihnen aus der sichtbaren Verkabelung eine gewollte, grafische Rauminstallation entstehen. Wie eine Skizze im Raum. Eine saubere Installation ohne Schlitze zu schlagen ist selbst dann ein Kinderspiel, wenn kein Deckenanschluss vorhanden ist und die Pendelleuchte an eine Wandsteckdose angeschlossen wird.

Die Leuchte Aircooled gibt es also in drei Variationen zur Befestigung an der Decke: als pure Pendelleuchte mit Baldachin zur direkten Einspeisung; mit sichtbarer grafischer Kabelführung und überraschenden Zubehörteilen für die Deckenumlenkung zur dezentrale Einspeisung; mit einem Baldachin für die Einspeisung über eine Steckdose.

Steng

Aircooled [Design: neunzig° design]

Charakteristisches Merkmal der Pendelleuchte Aircooled ist die linienhafte Struktur des Leuchtenkörpers. Elegant und hochwertig, und nebenbei wirkt dieses Lineament wie Kühlrippen, ähnlich der Aircooled Wandleuchte. Ein von den Designern gekonnt eingesetztes Stilmittel mit kluger Funktion, denn nur optimal durchlüftete LEDs haben die Lebensdauer, die der Hersteller verspricht.

Das nach hinten versetzte Leuchtmittel garantiert einen blendfreien Lichtaustritt. Ein wichtiger Designansatz liegt in der Gestaltung des Stromanschlusses. Egal ob im geplanten Neubau oder bei Installationen im Bestand, nach den Erfahrungen der Designer ist der Deckenauslass „nie da, wo man ihn braucht“. Um aus dieser Not eine Tugend zu machen, haben sie spezielle Verteilerdosen entwickelt. Integriert in die Leuchten-Installation an der Decke kann mit ihnen aus der sichtbaren Verkabelung eine gewollte, grafische Rauminstallation entstehen. Wie eine Skizze im Raum. Eine saubere Installation ohne Schlitze zu schlagen ist selbst dann ein Kinderspiel, wenn kein Deckenanschluss vorhanden ist und die Pendelleuchte an eine Wandsteckdose angeschlossen wird.

Die Leuchte Aircooled gibt es also in drei Variationen zur Befestigung an der Decke: als pure Pendelleuchte mit Baldachin zur direkten Einspeisung; mit sichtbarer grafischer Kabelführung und überraschenden Zubehörteilen für die Deckenumlenkung zur dezentrale Einspeisung; mit einem Baldachin für die Einspeisung über eine Steckdose.

Steng

Aircooled [Design: neunzig° design]

Charakteristisches Merkmal der Pendelleuchte Aircooled ist die linienhafte Struktur des Leuchtenkörpers. Elegant und hochwertig, und nebenbei wirkt dieses Lineament wie Kühlrippen, ähnlich der Aircooled Wandleuchte. Ein von den Designern gekonnt eingesetztes Stilmittel mit kluger Funktion, denn nur optimal durchlüftete LEDs haben die Lebensdauer, die der Hersteller verspricht.

Das nach hinten versetzte Leuchtmittel garantiert einen blendfreien Lichtaustritt. Ein wichtiger Designansatz liegt in der Gestaltung des Stromanschlusses. Egal ob im geplanten Neubau oder bei Installationen im Bestand, nach den Erfahrungen der Designer ist der Deckenauslass „nie da, wo man ihn braucht“. Um aus dieser Not eine Tugend zu machen, haben sie spezielle Verteilerdosen entwickelt. Integriert in die Leuchten-Installation an der Decke kann mit ihnen aus der sichtbaren Verkabelung eine gewollte, grafische Rauminstallation entstehen. Wie eine Skizze im Raum. Eine saubere Installation ohne Schlitze zu schlagen ist selbst dann ein Kinderspiel, wenn kein Deckenanschluss vorhanden ist und die Pendelleuchte an eine Wandsteckdose angeschlossen wird.

Die Leuchte Aircooled gibt es also in drei Variationen zur Befestigung an der Decke: als pure Pendelleuchte mit Baldachin zur direkten Einspeisung; mit sichtbarer grafischer Kabelführung und überraschenden Zubehörteilen für die Deckenumlenkung zur dezentrale Einspeisung; mit einem Baldachin für die Einspeisung über eine Steckdose.

Steng


  • HIGHLIGHT - Das Fachmagazin der Lichtbranche
  • LICHTFORUM NRW
  • Lighting JOBS - Die Jobbörse der Lichtbranche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden (Weitere Informationen)OK